Was bedeutet Sport heutzutage?

Diese Website soll Sie mit den Ursprüngen des Sports, seiner Varianten und verschiedenen Disziplinen, aktuellen Nachrichten und interessanten Studien zum Thema vertraut machen. Wenn man an Sportarten denkt, so sind das meist Tennis, Volleyball und natürlich Fußball. Das sind die Sportarten, mit denen wir alle aufgewachsen sind und die wir schon als Dreikäsehoch angeschaut und selbst gespielt haben.

Doch die Definition von Sport hat sich im Laufe der Jahrtausende verändert. Obwohl Menschen weiterhin nach der Wörterbuchdefinition eines Sports leben, die sich nur auf körperliche Anstrengung bezieht, vergessen wir dabei, dass jeder Sport für die Psyche genauso anstrengend ist wie für den Körper. Wenn man an Profifußball oder Tennis denkt, dann ist ein bis zu den Tribünen gefülltes Stadion sicher nicht einfach für die Nerven der Spieler. Deshalb gelten auch Schach-Turniere als Sport. Eine Holzfigur zu bewegen ist nicht schwer, doch zu wissen, wohin Sie den nächsten Zug machen und wie es Ihre nächsten 10 Züge beeinflusst, ist schweißtreibend. Schach-Turniere dauern oft mehrere Tage mit stundenlanger Konzentration für die Partien, da auch nur ein falscher Zug das gesamte Match verlieren könnte. Es wird angenommen, dass ein Schachspieler im Verlauf einer langen Partie genauso viel Gewicht verliert wird, wie ein Profispieler während eines Fußballspiels.

Was unterscheidet den modernen Profisportler vom morgendlichen Jogger im Wald? Profisportler sind auf ihren Sport spezialisiert. Studien zum Thema belegen, dass ein Profispieler folgende Qualitäten mit sich bringen muss: Perfektes Positionsspiel, schnelle Voraussicht, totale Aufmerksamkeit, instinktive Reaktionsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit und Erfindungsreichtum. Die tatsächliche Definition eines Athleten wird wohl sein, dass er trotz aller Siege und Verluste dazu bestrebt ist, ständig auf höchstem Niveau zu konkurrieren.