Antike Sportarten auf der ganzen Welt

Chinesisches Tsu Chu

Tsu Chu ist ein Ballspiel aus dem alten China, das um 2500 v. Chr. entstand. Das Ziel von Tsu Chu ist es, einen Ball durch eine Öffnung in einem kleinen Netz zu werfen. Das Spiel wird von der FIFA als die Urform von Fußball anerkannt. Nach Angaben der FIFA wurde Tsu Chu erstmals in einem Militärhandbuch aus dem zweiten und dritten Jahrhundert v. Chr. erwähnt. Während der Han-Dynastie (206 v. Chr. bis 220 n. Chr.) wurde Tsu Chu an den königlichen Höfen und bei der Oberschicht populär – Kaiser Wu Di der Han-Dynastie genoss das Ballspiel angeblich auch.

Mesoamerikanisches Ballspiel

Das Mesoamerikanische Ballspiel war eine beliebte Sportart im antiken Mesoamerika (Zivilisationen in Zentral- und Nordamerika um 1200 v. Chr.). Es wurde von allen großen Zivilisationen dieser Region gespielt, einschließlich der Olmeken, Azteken und Maya. Das Spiel wurde wahrscheinlich von den Olmeken erfunden. Außer als sportliche Aktivität, war das Spiel ein wichtiger Teil der mesoamerikanischen Mythologie und Religion – einige Kulturen verwendeten das Spiel, um Menschenopfer für religiöse Zeremonien auszuwählen. Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Versionen des Ballsports entwickelt und eine modernere Version des Spiels, Ulama, wird immer noch von der eingeborenen Bevölkerung der Region gespielt.

Europäisches Turnen

Turnen als Sport wurde von den alten Griechen um 500 v. Chr. entwickelt, um Männer auf die Kriegsführung vorzubereiten. Während der griechisch-hellenistischen Ära (ca. 323 v. Chr. bis 31 v. Chr.) wurde der Sport beim Volk beliebt und schließlich in die Olympischen Spiele aufgenommen. Nachdem die Römer in Griechenland eingefallen waren, nahm die römische Armee Turnen zu Übungszwecken auf. Als die Olympischen Spiele 393 n. Chr. verboten wurden, ging das Interesse am Turnsport zurück und war fast vergessen. Das Interesse an Turnen wurde im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert wiederbelebt, als zwei deutsche Ärzte – Johann Friedrich Gutsmuths und Friedrich Ludwig Jahn – Übungen für junge Männer entwickelten, einschließlich Pauschenpferd, Reck, Barren und Seitpferd.