Tipps für Ihr Kind beim Wintersport

Ein Winterurlaub mit der ganzen Familie ist für alle Eltern sicherlich ein Highlight in der Jahresplanung, doch dabei lauern auch Gefahren, wenn zum Beispiel die Ausrüstung der Sprösslinge alt oder ungeeignet ist. Hier sind einige Tipps, um den nächsten Familienspaß im Winter richtig und sicher zu planen:

Immer warm anziehen!

Auch Kinder wollen cool und trendig in ihrer Winterkleidung auftreten. Ihre Kids müssen auch nicht wie dick polsterte Schneemänner aussehen, wenn sie mit dem neuen Schlitten oder Snowboard auf die Piste marschieren. Es gibt heutzutage relativ dünne, wärmeisolierende Materialien, die aktiv vor Nässe und Wind schützen, Körperwärme isolieren und dennoch nicht aufgeplustert und unmodisch wirken. Spezielle Handschuhe und Kopfbedeckungen verhindern blaugefrorene Lippen und taube Fingerspitzen. Der Vorteil der richtigen Wintersportbekleidung ist, dass die Körpertemperatur auf einem angemessenen Niveau bleibt, damit die Kleinen ohne Probleme auch längere Zeit im Freien bleiben und ihren Sport genießen können.

Spaß in der Sonne

Vergessen Sie Sonnencreme und Lippenbalsam nicht! Sie kennen sicherlich die typische Winterbräune, die nur im Gesicht und bis zum Hals zu sehen ist. Die Sonneneinstrahlung im Winter mag zwar schwächer erscheinen, wird jedoch von allen hellen Oberflächen reflektiert und somit potenziert – auch bei bedecktem Himmel. Es ist daher immer ratsam, auf alle nicht abgedeckten Hautpartien regelmäßig Sonnencremes mit mindestens Lichtschutzfaktor 15 aufzutragen. Auch die Lippen brauchen Schutz, damit sie nicht spröde und rissig werden.

Sicherheit beim Rodeln

Bevor man die Kleinen mit dem Schlitten auf die Piste loslässt, sollte man erst überprüfen, ob dieser auch sicher und fahrtüchtig ist. Das heißt also, dass die Bremsen und Stabilität des Sportgerätes überprüft und keine scharfe Kanten oder abgebrochene, splitternden Teile vorhanden sind. Stellen Sie sicher, dass der Sitz ausreichend gepolstert ist und die Kufen nicht verrostet sind. Es wird davon abgeraten, Schlitten der „Marke Eigenbau“ zu verwenden, denn diese sind oft nicht so gut kontrollierbar wie Markenartikel, die vom TÜV freigegeben worden sind. Zur Sicherheit Ihrer Kinder sollte man hier nicht an der falschen Stelle sparen.