Weitere Sportangebote in Österreich

Österreich bietet mehr als nur Wintersport. Sportbegeisterte können auch im Sommer ihre Grenzen austesten. Im Angebot sind Trekking, Gleitschirmfliegen und vieles mehr:

  • Via Ferrata: Diese Klettersteige sind eine sichere Möglichkeit, um spektakuläre Anstiege zu erleben, welche die technischen Fähigkeiten eines Anfängers weit übersteigen würden. Die verschiedenen Klettersteige werden nach Schwierigkeitsgrad kategorisiert.
  • Kajak: Es gibt viele Möglichkeiten, in einem Kajak über alpine Gewässer zu paddeln, doch die berggesäumten Seen in Österreich sind der ideale Ort dafür. Von Quellen gespeist, ist das Wasser so sauber, dass man es problemlos trinken kann. Stromschnellen finden sich auch in Bereichen der Salzach und der Saalach.
  • Funboards und Stand-up-Paddles: Ein Vorteil dieses relativ gemütlichen Wassersports ist der stetige Blick auf kristallklare Gewässer. Der andere ist ein physischer, weil die sitzende Position im Kajak nicht für jeden ideal ist. Dieser aufrechte Sport ist auch eine gute Übung für die Rumpfmuskulatur.
  • Mountain-Carts: Den Adrenalinschub für die ganze Familie gibt es in einem Dreirad-Gokart während man den Berg hinuntersaust. Dieser relativ neue Sport ist ein Familienabenteuer. Die Gokarts folgen meist auf den Schlittenwegen aus der Wintersaison und sind deutlich von Wanderwegen getrennt. Die Wagen haben gute Bremsen – strategisch platzierte Sicherheitszäune und Sturzhelme sind Pflicht.
  • Wakeboarden ist eine trendige Mischung aus Wasserski und Surfen. Die Area 47 im Ötztal bietet einen von Bergen umgebenen, hochmodernen Wakeboard-See inklusive Sprüngen.
  • Gleitschirmfliegen: Anfänger sollten sich für das Tandem-Gleitschirmfliegen entscheiden. Wenn man dann auf Adrenalin und Adlerperspektive nicht verzichten will, dann ist der nächste Schritt der Gleitschirmunterricht.
  • Hochseil: Seilklettern von Baum zu Baum ist für alle geeignet. Das Zentrum von Gröbming, in Zentralösterreich, hat 18 abgestufte Seilstrecken, die sich über zwei Kilometer durch einen Kiefernwald schlängeln. Die Zipline bei Stoderzinken zählt zu den längsten in Europa.
  • Klettern: Abgestufte Schwierigkeitsgrade und Führer zu den jeweiligen Kletterstrecken gibt es in ganz Österreich. Es gibt auch ein Indoor-Kletterzentrum, in dem Anfänger ihre Technik verbessern können, bevor sie sich in „die Wildnis“ begeben.